Was genau ist die Sozialversicherung bzw. reicht sie aus?

Bei der Sozialversicherung handelt es sich um ein gesetzliches Modell, das verpflichtend wahrgenommen werden muss. Für Sie bedeutet das im Umkehrschluss, dass es sich um eine Grundsicherung handelt.

Diese kann als mehr oder weniger ausreichend bezeichnet werden, in vielen Fällen herrschen jedoch Mängel vor. Dies hat zur Konsequenz, dass weitere zusätzliche Versicherungen abzuschließen sind. Deshalb stellen wir Ihnen nun drei sinnvolle Zusatzversicherungen vor.

Die Eigenheimversicherung

In jüngster Vergangenheit konnten Sie in den Medien immer wieder vernehmen, dass unvorhersehbare Naturgefahren passiert sind. Grundsätzlich ist davon keine Region in unseren Gefilden gefeit. Für Sie ist es deshalb wichtig, dass entsprechende Vorkehrungen getroffen werden. Eine Eigenheimversicherung ist hierbei zu empfehlen. Aus der eigenen Tasche können Sie solche Schäden kaum stemmen. Versichert sich außerdem Wohngebäude, Nebengebäude, Anbauten sowie Außenanlagen.

Beispiel – Leistungen:

  • Feuer
  • Sturm
  • Leitungswasser

Das Paket lässt sich optional stets erweitern. Weitere Informationen finden Sie z.B. hier:

Die Unfallversicherung

Allein in Österreich passieren nicht ganz eine Millionen Unfälle pro Jahr, der größte Teil davon in der Freizeit. Ein nicht ganz unerheblicher Anteil muss mit Invalidität oder Versehrtheit leben. Für Sie ist das ein gutes Beispiel, um zu sehen, warum die gesetzliche Versicherung nicht ausreicht. So greift die gesetzliche Unfallversicherung nur in der Arbeit, nicht aber in der Freizeit, dafür ist nämlich die Krankenversicherung zuständig. Eine zusätzliche Versicherung sorgt für Sicherheit bei Unfällen in verschiedenen Jobs, im Haushalt, in der Freizeit oder im Urlaub.

Leistungen:

  • Schutz in der Arbeit UND in der Freizeit
  • Kinder und weitere Familienangehörige lassen sich mitversichern
  • Leistungen werden bereits ab 1 % Invalidität gezahlt
Quellen und weitere Informationen zur Unfallversicherung:

Die Rechtsschutzversicherung

Diese Versicherung wird gerne vernachlässigt. Womöglich überlegen Sie gerade auch, ob diese Versicherungsform überhaupt sinnvoll ist. Denken Sie beispielsweise daran, wie schnell ein Streit mit einem Nachbarn eskalieren kann. Gleiches trifft für die Arbeit zu. Auch bei einem Unfall ist dieser Sachverhalt nicht zu vernachlässigen. In vielen Fällen lässt sich das Problem mit vernünftiger Kommunikation lösen. Doch was passiert, wenn Ihr Gegenüber keinen Zentimeter nachgibt? Sie brauchen einen Anwalt. Genau an diesem Punkt greift die Rechtsschutzversicherung.

Leistungen:

  • Kostenübernahme für einen Rechtsanwalt oder Notar
  • Kostenübernahme vor Gericht
  • Kostenübernahme für Sachverständige
  • Kostenübernahme für Zeugen
  • uvm.

Den richtigen Anbieter für eine Zusatzversicherung finden

Es ist nicht nur wichtig, dass Sie sich darüber Gedanken machen, welche Zusatzversicherungen gebraucht werden. Dies ist auch davon abhängig, wo Sie wohnhaft sind. In einer Großstadt wie Wien sind andere Zusatzversicherungen sinnvoller als auf dem Land. Sie sollten auch auf den Versicherungsgeber ein Augenmerk legen. Wer bietet gute Konditionen und angemessene Leistungen? In Österreich gibt es sehr viele vertrauenswürdige Versicherungen. Die österreichische Versicherungs AG GRAWE kann hierbei aus persönlicher Erfahrung als ein gutes Beispiel dienen. Es gibt allerdings noch viele weitere. Fragen Sie auch im Bekannten- oder Verwandtenkreis oder bei Arbeitskollegen.  Informieren Sie sich über die Website der Versicherung über die umfangreichen Leistungen und die Konditionen. Sie erhalten auf diese Art und Weise einen guten Überblick hinsichtlich verschiedener Zusatzversicherungen. Außerdem können Sie sich darüber informieren, wann die gesetzliche Versicherung greift und wann eine private Zusatzversicherung vonnöten ist.

Weitere Informationen und Quellen: