Öffnungszeiten, Adressen & mehr für jedes Finanzamt

Wenn Sie auf der Suche nach einem Finanzamt in Österreich sind, bekommen Sie hier weitere Informationen wie Öffnungszeiten, Adressen, Kontaktdaten oder Bankverbindungen. Klicken Sie dazu einfach auf Ihr gewünschtes Bundesland:

Finanzamt Österreich – hervorragender Auftritt im Web

Verbraucher egal welcher Nation kommen nur ungern in den Kontakt mit dem Finanzamt bzw. Finanzministerium. Doch zumeist ist der Gang nach Canossa unumgänglich. Für viele Verbraucher beinhaltet dieser Schritt sogar Vorteile, da sie Steuern erstattet bekommen. Problematisch ist jedoch, dass viele Menschen sich dieser Tatsache nicht bewusst sind. Womöglich sind auch Sie davon betroffen? Immer wieder muss festgestellt werden, dass die Verbraucher überhaupt keine Suche nach Informationen betreiben. Die Finanzen werden nahezu fahrlässig behandelt. Im Folgenden klären wir Sie über das Finanzamt in Österreich und den BMF Webauftritt anhand des Beispiels der Arbeitnehmerveranlagung auf.

Was ist die Arbeitnehmerveranlagung?

Diese Veranlagung wird umgangssprachlich auch als Lohnsteuerausgleich bezeichnet. Wenn Sie den Link www.bmf.gv.at aufrufen, so öffnet sich der Webauftritt des zuständigen Bundesministeriums. Auf der Suche nach News erhalten Sie unheimlich viele Zusatzinformationen. Unterschiedliche Themen rund um den Komplex werden sachgerecht und vor allem verständlich aufgearbeitet. Der Inhalt ist dabei gut strukturiert und sinnvoll aufgebaut. Wenn Sie nun die Arbeitnehmerveranlagung aufrufen, so öffnet sich ein Fenster, in dem Sie weitere Infos erhalten. Viele Verbraucher wissen beispielsweise nicht, dass sie fünf Jahre Zeit dafür haben, diese Veranlagung einzureichen. Das heißt, dass Ihr Geld noch nicht verloren ist. Im Jahre 2013 können Sie also auch den Lohnsteuerausgleich aus dem Jahre 2008 tätigen. Wir empfehlen Ihnen dazu außerdem den kostenlosen, unverbindlichen und anonymen Steuerrechner. In diesem Fenster können Sie Ihre Zahlen in aller Ruhe eingeben und erfahren umgehend, ob Sie Geld zurückerhalten, nachzahlen müssen oder eben keine Konsequenzen zum Tragen kommen.

Beim Finanzamt in der Alpenrepublik geht alles online

Wenn Sie die Website des Finanzamts in Österreich aufrufen und auf FinanzOnline klicken, öffnet sich wiederum ein neues Fenster. Dieser Bereich ist für Sie als Verbraucher konzipiert. Mit einem Accesskey, den Sie zuvor beantragen müssen, haben Sie Zugriff auf die Welt des Finanzministeriums und Ihre gesammelten Daten. Vorteil hierbei ist vor allem, dass Sie nicht überprüfen müssen, wann das Finanzamt öffnet, das Internet kennt keine Mittagspausen oder Feierabende. Sie können somit völlig unkompliziert und zu jeder Tages- und Nachtzeit Ihre Arbeitnehmerveranlagung durchführen. Nutzen Sie den Accesskey für einen Login und ändern Sie beispielsweise Ihre Adresse oder Bankverbindung. Sie können außerdem Ihr aktuelles Steuerkonto abfragen. Wie sieht es mit Nachzahlungen aus? Ist der aktuelle Lohnzettel bereits eingetroffen? Sie profitieren außerdem davon, dass keine gesonderte Software vonnöten ist, die Kollegen aus Deutschland blicken hier ein wenig neidisch herüber. Sollten Sie Fragen haben, erhalten Sie Antworten online oder bei einer Hotline.

Onlinezwang ist nicht vorhanden

Wenn Sie jedoch auf den technischen Kram verzichten mögen, so ist dies ebenfalls kein Problem. Sämtliche Formulare können Sie online beantragen oder Ihr zuständiges Amt aufsuchen. Eine Liste der Finanzämter in Österreich finden Sie ganz oben auf dieser Seite. Bitte achten Sie jedoch auf die Anweisungen hinsichtlich der Ausfüllung. Hier liegen die Vorteile im Web klar auf der Hand. Sollte ein Feld fehlerhaft ausgefüllt worden sein, erhalten Sie sofort Feedback.

Ihre Vorteile bei FinanzOnline gegenüber dem „Offline“ Finanzamt:

  • schnell und unkompliziert
  • anonyme Steuerrechnungen möglich
  • umfangreiche Hilfe (auch auf Englisch)
  • Sie können sämtlichen Papierkram online ausfüllen und bearbeiten
  • schneller als der Schriftverkehr

Der größte Vorteil jedoch des jeweiligen Finanzamts liegt sicher darin, dass bei aufkommenden Fragen der Beamte im Finanzamt sicherlich schneller und behilflicher ist, als die Online Hilfe der Webseiten.