Arbeiterkammer Österreich – wofür sie zuständig ist

Die Arbeiterkammer in Österreich hat den Hauptsitz in Wien, in der Prinz-Eugen-Straße 20-22. Die Leitung bzw. der Präsident dieser Vereinigung ist Rudolf Kaske. Hierbei handelt es sich um eine gesetzliche Interessenvertretung der Arbeitnehmer. In der Folge werden also Inhalte behandelt, die Arbeitnehmer in sämtlichen Bereichen ihres Lebens betreffen. Dabei wird nicht nur von Wien aus agiert. Es finden sich Zweigstellen in Tirol, Kärnten, Vorarlberg, Niederösterreich, Oberösterreich und den restlichen Bundesländern der Alpenrepublik. Rund um die Uhr ereilen die Arbeiterkammer neue Anliegen. Doch wo genau liegen eigentlich ihre Kompetenzen?

Wofür die AK kämpft

Eigentlich ist die korrekte Bezeichnung Kammer für Arbeiter und Angestellte. In unserem Land gehören dieser Institution ca. drei Millionen Verbraucher an. Dazugehörig sind beispielsweise Lehrlinge, sämtliche Beschäftigte oder Zivildiener. Ausgenommen sind etwa Beamte, Freiberufler und weitere Gruppen. Im Endeffekt beschäftigt sich diese Institution damit, womit die Konsumenten und Verbraucher zu kämpfen haben. So agiert diese Institution einzig als ein Portal, das Informationen bietet. 2012 haben rund 356.000 Verbraucher um Hilfe gebeten. Die Anliegen sind dabei sehr unterschiedlicher Natur. Wenn Sie auf der Suche nach einer Lösung sind, so erhalten Sie Abhilfe bei einem kompetenten und äußerst motivierten Personal. So wurde unlängst eine Liste veröffentlicht, welche Anliegen 2012 für die Verbraucher besonders wichtig waren. Wir zählen sie kurz auf:

  • 23 Prozent beschwerten sich über unfaire Mietverträge und Betriebskostenabrechnungen.
  • 15 Prozent hatten Ärger mit Dienstleistungen und Werkleistungen.
  • 12 Prozent hatten Probleme beim Einkaufen.
  • 10 Prozent monierten über die Kostenfallen Internet und Handy
  • 9 Prozent hatten mit Kreditproblemen und zweifelhaften Finanzprodukten zu kämpfen.

Die konkreten Serviceleistungen

In erster Linie sollen Sie eine fachkundige Beratung erhalten. Etwa zum Thema Arbeit. Das Arbeitsrecht und das Sozialrecht sind wichtige Säulen dieser Institution. So erhalten Sie auch eine Rechtsvertretung vor Gericht in Sachen Arbeitsrecht und Sozialrecht. Natürlich kommt auch eine wissenschaftliche Basis zum Tragen. Über Publikationen und Broschüren werden die Mitglieder stets über neueste Studien und Ratgeber auf dem Laufenden gehalten. Die Interessenvertretung ist natürlich auch um Schulungen und Weiterbildungen bemüht. Ihr Vorankommen im Berufsleben ist ein wichtiger Faktor. Wenn Sie sich tiefergehend informieren und einen umfangreichen Überblick erhalten wollen, dann empfehlen wir Ihnen den Link der Arbeiterkammer (www.arbeiterkammer.at). Wenn Sie diesen Link aufrufen, erhalten Sie außerdem viele Artikel um das Thema Arbeitnehmerschutz, Arbeitsverträge oder auch zu hiesigen Unternehmen und noch vieles mehr.

Den Brutto Netto Rechner der Arbeiterkammer finden sie hier:

Weitere Zuständigkeitsbereiche

Auch in Sachen Konsumentenschutz, Umweltschutz, Kultur, Grundlagenforschung oder Lehrlings- und Jugendschutz weist diese Institution Kompetenzen nach. Auch bei der Gesetzgebung ist eine Beteiligung vorhanden. Beispielsweise werden Gesetzesentwürfe begutachtet oder Gesetzesvorschläge formuliert. Die Arbeiterkammer ist jedoch auch auf internationaler Bühne tätig. So werden Vertreter in die Ausschüsse der Wirtschaft und der sozialen Belange der EU entsendet. Auch in internationalen Fachverbänden ist diese Institution vertreten. Sie als Mitglied profitieren dabei von einem weltweiten Austausch, neuesten Erkenntnissen und Top-Infos. Wir können Ihnen dahingehend alleine schon die Webpräsenz dieser Institution empfehlen, um einen Überblick hinsichtlich der Leistungen erhalten zu können.

Quellen und weitere Informationen: